witze.net

Anstalt Witze

Lustig · Kurz · Neu · Top



Suchen



totenkopf,knochen
Veronika und Jürgen sind beide Patienten in einer Nervenheilanstalt. Eines Tages, als sie beim Spazierengehen am Pool vorbeikommen, springt Jürgen plötzlich ins tiefere Ende des Pools. Er sinkt wie ein Stein zum Boden. Veronika springt sofort nach um ihn zu retten. Sie tauchte hinab und zieht Jürgen raus.

Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfährt, beantragt er die sofortige Entlassung von Veronika, da er sie für geistig völlig stabil und zurechnungsfähig hält. Als er zu ihr geht um ihr die große Neuigkeit zu erzählen, sagte er zu ihr: "Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, du wirst aus der Nervenheilanstalt entlassen. Da du fähig warst einem anderen Patienten das Leben zu retten, denke ich dass du deine mentale Funktionstüchtigkeit wieder zurückerlangt hast." "Die schlechte Nachricht ist, dass Jürgen, der Patient den du gerettet hast, sich kurz danach im Badezimmer mit dem Gürtel seines Anzugs erhängt hat. Es tut mir leid, er ist tot."

Darauf antwortet Veronika: "Er hat sich nicht selbst aufgehängt, ich hab ihn dort zum trocknen hingehängt."

114    


Psychiater: "... und worauf führen Sie ihre Kontaktschwierigkeiten zu anderen Personen zurück?"

Patient: "Aber das sollst du doch herausfinden, du verdammtes Arschloch!"

131    


Drei Patienten einer Irrenanstalt werden vom Psychiater untersucht.

Psychiater zu Patient 1: "Wieviel ist 2x2?"

Patient 1: "5000!"

Psychiater zu Patient 2: "Wieviel ist 2x2?"

Patient 2: "Mittwoch!"

Psychiater zu Patient 3: "Wieviel ist 2x2?"

Patient 3: "Vier."

Psychiater: "Sehr gut. Können Sie mir auch erklären, wie Sie auf dieses Ergebnis gekommen sind?"

Patient 3: "Nichts einfacher als das. Ich habe 5000 durch Mittwoch geteilt ..."

223    


frau,bikini:6
"Deine Mutter sähe es bestimmt nicht gern, dass du so einen knappen Bikini trägst", tadelt eine Dame in der Badeanstalt ein Mädchen.

Meint dieses: "Da haben Sie vollkommen recht. Sie haßt es, wenn ich ihre Sachen anziehe!"

196    


boss,verärgert
Ein Betrieb bereitet sich auf die Würdigung seines 30jährien Bestehens vor.

Sagt ein Abteilungsleiter zu seinen Leuten: "Überlegt mal, was wir veranstalten können. Natürlich darf es nichts kosten, zweitens müssen sich alle darüber freuen, und drittens muss die Belegschaft noch Jahre davon reden."

Meldet sich ein Mitarbeiter: "Wie wärs, wenn der Chef aus dem Fenster springen würde!"

91    


Anzeige



Anzeige