witze.net

Besoffen Witze

Lustig · Kurz · Neu · Top



Suchen



polizist,schild
Ein Münchner fährt nachts besoffen Auto und wird promt von der Polizei angehalten. Beim Alkoholtest wird der Mann gebeten zu blasen, doch er antwortet nur: "Naa, des geht net, i hoab Oasthma!"

Daraufhin wollen die Polizisten einen Bluttest durchführen lassen, doch der Münchner entgegnet: "Des geht au net, i bin doch a Bluter!"

Letztendlich weist die Polizei den Mann an, auf einer weißen Linie entlangzugehen, doch schlagfertig erklärt dieser: "Joa, des geht doch erst recht net, i bin doch vuiz bsoffe!"

119    


Der Familienvater will seine vierjährige Tochter zu Weihnachten überraschen. Er leiht sich ein Weihnachtsmannkostüm, zieht es sich im Schlafzimmer an, bewaffnet sich mit Sack und Rute und geht in das Wohnzimmer, wo seine Tochter und seine Frau sind und sagt sein Sprüchlein auf:

"Vom Walde draußen komm ich her."
"Ich muss euch sagen, es Weihnachtet sehr,"
"und überall auf den Tannenspitzen,"
"sah ich die goldenen Lichtlein blitzen."

Darauf die Tochter: "Mama, ist Papa wieder mal besoffen?"

147    


schildkröte
Kommt ein Besoffener an einen Schießstand und verlangt nach einem Gewehr. Nach längerem Überlegen reicht ihm der Inhaber eins, der Besoffene zielt, wie ein Besoffener eben zielt, schießt und trifft.

Nein nicht den Inhaber sondern voll ins Schwarze. Als Gewinn erhält er eine kleine Schildkröte.

30 Minuten später kommt er nochmal zum Schießstand und verlangt nochmal ein Gewehr. Nach längerer Diskussion reicht ihm der Inhaber eines. Die selbe Prozedur - kreiselndes Zielen - Schuss - und voll ins Schwarze - freie Auswahl. "Was wollen sie denn haben", fragt der Inhaber

"Ach geben sie mir noch einmal so ein Fischbrötchen wie vorhin ..."

90    


Ein Vampir kommt besoffen nach Hause.

Seine Frau schimpft: "Musst du immer Alkoholiker beißen?"

174    

girl,bikini

mann,steinzeit,essen
Ein besoffener Mann, nach Bier stinkend, setzt sich in die U-Bahn, direkt neben einen Pfarrer. Der Besoffene, mit offenem Hemd, lose hängender Krawatte, zerrissenem Jackett und Spuren von rotem Lippenstift in seinem ganzen Gesicht, ganz zu schweigen von einer halb leeren Gin-Flasche, die ihm aus der Jackentasche fällt und einem Kondom, das aus seiner Brusttasche hängt, öffnet eine Zeitung und liest.

Nach ein paar Minuten fragt er den Pfarrer: "Sagen Sie, Vater, von was bekommt man Arthritis?" Der Pfarrer: "Nun, mein Sohn, man bekommt es vom ausschweifenden Leben, vom Rumhängen mit billigen, schamlosen Frauen, vor allem vom Alkohol, auch vom Sex mit Prostituierten, und von mangelnder Körperhygiene!"

Der Besoffene: "Verdammt noch mal, so eine Schweinerei!"

Der Pfarrer denkt plötzlich, das er vielleicht etwas hart war und fragt in versöhnlichem Ton: "Seit wann haben Sie denn Arthritis, mein Sohn?"

Der Besoffene: "Ich hab das nicht, aber hier in der Zeitung steht, dass der Papst Arthritis hat, das olle Ferkel!"

62    


Anzeige
Anzeige