witze.net

Witz 1436

Weihnachten · Irrenhaus · Gedicht



Weihnachten im Irrenhaus. Der Weinachtsmann kommt und sagt zu den Insassen: "Wer mir ein kurzes Gedicht aufsagt, bekommt ein kleines Geschenk. Wer ein langes Gedicht aufsagt, bekommt ein großes Geschenk."

Kommt der Erste an und stammelt: "Hhelelmmaam".

Sagt der Weihnachtsmann: "Und wer mich verarscht, kriegt gar nichts ..."

81     11










Ähnliche Witze


Ein Papa resümiert: "Ich weiß jetzt, warum Weihnachten in meiner Kindheit so schön war. Ich musste die Geschenke nicht bezahlen!"

→ Witz


2 Brüder zu Weihnachten: "Haha ich hab doppelt so viele Geschenke bekommen wie du! Ich weiß wen Mama und Papa lieber mögen!"

Darauf der Bruder: "Und ich weiß wer Krebs hat ..."

→ Witz


Familie Müller sitzt am Heiligen Abend in der Wohnung und singt Weihnachtslieder. Plötzlich klingelt es an der Tür. Das Kind macht auf - und da steht der Weihnachtsmann.

Weihnachtsmann: "Nun, mein Kind, willst du nicht wissen was ich schönes in meinem Sack habe?"

Darufhin rennt das Kind schreiend zu den Eltern und ruft: "Mutti, Mutti der Perverse vom letzten Jahr ist wieder da!"

→ Witz


Der Familienvater will seine vierjährige Tochter zu Weihnachten überraschen. Er leiht sich ein Weihnachtsmannkostüm, zieht es sich im Schlafzimmer an, bewaffnet sich mit Sack und Rute und geht in das Wohnzimmer, wo seine Tochter und seine Frau sind und sagt sein Sprüchlein auf:

"Vom Walde draußen komm ich her."
"Ich muss euch sagen, es Weihnachtet sehr,"
"und überall auf den Tannenspitzen,"
"sah ich die goldenen Lichtlein blitzen."

Darauf die Tochter: "Mama, ist Papa wieder mal besoffen?"

→ Witz


Weihnachtsmann zum Kind: "Na wer war immer brav und hat gemacht was Mutti gesagt hat?"

"Der Papi"

→ Witz






Weitere Witze