witze.net

Einzelkinder Witze

2 Witze über Einzelkinder


Suchen



geschäftsmann:3
Treffen sich zwei Männer am Flughafen. Fragt der eine: "Zigarette?"

"Nein danke, hab ich einmal probiert, hat mir nicht gefallen, habe nie wieder geraucht."

"Darf ich Ihnen einen Weinbrand mitbringen?"

"Nein danke, Alkohol habe ich einmal probiert, hat mir nicht geschmeckt, habe nie wieder Alkohol angerührt."

"Was machen Sie denn hier?"

"Ich warte auf meinen Sohn."

"Aha, sicher ein Einzelkind!"

197    


Vorschlag

Der "Liebe Gott" müsste ja ein Einzelkind gewesen sein,sehr wörtlich genommen.
So wie die war er ja früher nie gewesen.
Er konnte ja schon alles perfekt.
Irgendwann hatte er auch genug davon Rekorde aufzustellen.
Irgendwann konnte er die ganze Welt auch nicht mehr sehen,er wusste ja schon alles vorher und konnte auch nicht eingreifen.Nachher hätte er noch an allem schuld sein sollen.Er besaß ja nur das Auge und seinen heiligen Geist.Damit konnte er sich alles schon vorstellen.Wie alles aussehen würde konnte er sich schon denken.Alles existiert damit das Auge etwas sehen kann.Und in der Welt Sollte der "Liebe Gott" sich selbst begegnen können und dafür musste er ja jedes mal wieder als körperliche null anfangen.So wie ein Mensch aussieht,so hätte er sich sich selber vielleicht noch vorstellen können.Mit göttlichen Fehlbildungen ,denn ein Körper ist nun mal nicht perfekt.
Der liebe Gott in seiner "Heilen Welt".Der liebe Gott ist ja in jedem von uns schon drin.Er müsste dafür sehr genau "in's Detail gegangen sein",sehr wörtlich genommen das Ganze und müsste sich sich selber mal hineinversetzt haben.Alles hat auch einen Geist.E müsster es sich ja dann auch angucken wollen.Und so saß er nur in jedem mit drin.Gedanken in Bildern und der Witz fürs Auge,das war ja seine Welt gewesen,die er dort mit hin genommen hatte.Ein baugleiches Auge hat er auch noch an seiner Seite um zum Beispiel,wenn etwas Sichtbares kaum zu glauben ist,es sich mit einem Auge anzuschauen und dann das zweite Auge zu öffnen um sich zu vergewissern und sich nochmal ein zweites Bild von der Sache machen zu können.     ~ Kevin Krollmann

2    


Anzeige